Besonders frischgebackene Eltern zeigen sich häufig sehr unsicher, wenn es darum geht, den Intimbereich Baby richtig zu reinigen. Womit sollten sie den Po ihres kleinen Jungen oder Mädchen am besten reinigen? Welche Hilfsmittel sind besonders schonend für die zarte Babyhaut? Und welche Unterschiede gibt es beim Babypo sauber machen bei Jungen im Vergleich zu Mädchen? Was gibt es sonst noch zu bedenken?

babypo-reinigen-initmpflege-windelbereich

Babypo reinigen – Grundlegende Informationen für Eltern

Cremes, Babyöle, Lotionen, Feuchttücher und Puder – so riesig ist die Auswahl auf dem Pflegeproduktemarkt für Babys. Grundsätzlich sollten alle Eltern jedoch wissen, dass laut den Erfahrungen vieler Hebammen und geübter Eltern „weniger meist mehr“ ist. Wer beim Babypo reinigen zu viele Mittelchen verwendet, kann sonst einen fiesen Ausschlag provozieren. Das gilt vor allem dann, wenn das eigene Baby bestimmte Inhaltsstoffe nicht verträgt. Daher liegt es bei den Eltern, genau zu beobachten, wie das Baby auf die verwendeten Mittel zur Intimpflege reagiert. Zeigt das Kind eine negative Reaktion, so gilt es die Verursacher möglichst schnell zu eliminieren, um dem Baby nicht noch mehr Schaden zuzufügen. Gerade bei leicht geröteter Haut kann frische Luft am Po des Babys zudem nicht schaden.

Womit Baby Po reinigen – Öl und Wasser oder Feuchttücher?

Feuchttücher oder den Babypo einfach mit Wasser und Öl reinigen? Was empfehlen Hebammen und die erklärten Experten auf diesem Gebiet? Auch wenn es einige Gründe gibt, die für Öl und gegen Feuchttücher sprechen, sind Feuchttücher zumindest unterwegs einfach praktischer. Die nachfolgenden Abschnitte informieren über die Vor- und Nachteile dieser beiden Ansätze.

Babypo mit Öl und Wasser reinigen

babypo-mit-oel-und-wasser-reinigenEs gibt viele Experten, die meinen, dass die Reinigung eines Babypos nur mit lauwarmen Wasser und Öl zu empfehlen ist. Dies sei am schonendsten für das Kind, da in Öl nicht so viele Inhaltsstoffe enthalten sind wie in herkömmlichen Feuchttüchern. Bei dieser Methode werden Stofftücher in eine Schüssel mit lauwarmem Wasser getunkt. Bei Bedarf kann zudem ein Spritzer Olivenöl hinzugegeben werden, der die Haut des Babys zusätzlich pflegt. Zu viel Öl sollten die Eltern jedoch nicht verwenden, da sonst ein dicker, schmieriger Film auf der Haut des Babys zurückbleibt. Im Idealfall sollte es sich natürlich nur um reines Bio-Öl handeln, welches beim Babypo reinigen verwendet wird. Das ist für das Kind einfach gesünder und schonender.

Babypo mit Feuchttüchern reinigen

babypo-mit-feuchttuechern-reinigenDen Babypo richtig reinigen können Eltern allerdings auch mit Feuchttüchern. Am Ende ist es schließlich eine Frage des persönlichen Geschmacks und Ausprobierens, um herauszufinden, welche Methode beim eigenen Kind die bessere Wahl ist. Vor allem auf Reisen, unterwegs und bei Besuchen bei Freunden und der Familie bieten sich Feuchttücher an. Diese sind leichter zu transportieren als Stofftücher, Öl und Wasser. Auch wenn es mal schnell gehen muss, sind Feuchttücher für viele Eltern die bessere Wahl. Allerdings gilt es bei Feuchttüchern besonders auf die Inhaltsstoffe zu achten, damit diese bei dem Baby möglichst keine Hautreizungen hervorrufen. Folgende Inhaltsstoffe haben in Feuchttüchern für Babys nichts verloren:

  • Alkohol
  • Parfüm
  • Duftstoffe
  • Grundsätzlich alle Inhaltsstoffe, die die Haut des Babys reizen könnten

Ausführliche Informationen zu den Inhatsstoffen sind im Feuchttücher Test zu finden

Die Feuchttücher gibt es im Übrigen nicht nur von vielen renommierten Windelmarken. Auch viele Drogerien und Lebensmittelketten bieten inzwischen ihre eigenen Feuchttücher meist zu günstigeren Preisen an. Hier sollte man aber besonders vorsichtig mit eventuell bedenklichen Inhaltsstoffen sein. Was es allerdings grundsätzlich zu bedenken gilt, ist, dass die Benutzung von Feuchttüchern viel Müll produziert und somit der Umwelt schadet. Wenn sich die Eltern hingegen für die Reinigung des Baby Pos mit Wasser und Öl entscheiden, können sie Stofftücher nutzen, die nicht weggeschmissen werden müssen, sondern später wieder in der Waschmaschine gereinigt werden können. Wenn Feuchttücher zum Einsatz kommen, dann sollte man daher am besten nur auf biologisch abbaubare Produkte setzen.

Finden Sie die besten Feuchttücher für Babys in unserem Vergleich

Windelbereich richtig reinigen

Beim Babypo reinigen gibt es verschiedene Dinge zu beachten, da die Intimpflege sich bei Jungs und Mädchen aufgrund der anatomischen Unterschiede entsprechend anders gestaltet.

Intimbereich des Babys reinigen bei Jungen

intimbereich-reinigen-jungeBei der Intimpflege eines männlichen Babys sind vor allem der Penis und Hodensack komplett zu reinigen. Die Verwendung von Wasser und Öl bietet sich in diesem Fall an. Dabei ist es besonders wichtig, dass die Falten im Bereich der Leiste des Babys sowie der Bereich unmittelbar unter den Hoden möglichst gründlich gesäubert werden und nach der Reinigung nicht mehr feucht sind. Die Vorhaut des Babys sollten die Eltern hingegen nicht zur Reinigung zurückziehen.

Immerhin hat die Natur es so eingerichtet, dass diese am Anfang noch mit der Eichel auf natürliche Art und Weise verklebt ist. Diese natürliche Schutzfunktion übernimmt der Körper von sich aus. Wenn die Eltern nun eingreifen, sind schmerzhafte Risse und unschöne Entzündungen in diesem empfindlichen Bereich beim Baby leider möglich. Im schlimmsten Fall kann es sogar zu einer Vorhautverengung kommen.

Intimbereich des Babys reinigen bei Mädchen

intimbereich-reinigen-maedchenBei Mädchen ist es ganz besonders wichtig, dass die Eltern den kompletten Windelbereich inklusive der Schamlippen gründlich reinigen. Das bedeutet auch, dass die Eltern die Schamlippen ihres Kindes vorsichtig auseinander spreizen sollten, um hartnäckige Stuhlreste auch von diesen sensiblen Stellen zu entfernen. Denn bei einem starken Stuhlgang kann auch dieser Teil des Intimbereichs bei Mädchen mit Stuhl verunreinigt werden. Stuhlgang sollte immer komplett entfernt werden, wobei die Wischrichtung bei Mädchen zu bedenken ist.

Der Stuhl sollte immer von vorne nach hinten abgewischt und mit einem sauberen Zipfel des Tuchs begonnen werden. Wenn diese Schritte nicht beachtet werden, kann es bei Mädchen sonst zu unschönen Harnröhreninfektionen kommen. Zudem ist es gut möglich, dass die Eltern ein weißes Sekret zwischen den Schamlippen ihres Kindes vorfinden werden. Dabei handelt es sich um eine Art natürlichen Schutz, der nicht komplett entfernt werden muss. Sollte Stuhl jedoch besonders schwer zu entfernen sein, so gelingt dies mit einem Tropfen Öl meist deutlich einfacher.

Intimpflege Baby – Pflege nach der Reinigung

Während beim Babypo waschen Feuchttücher oder Öl und Wasser reichen, sollte nach der Reinigung noch die Intimpflege folgen. Vor allem ist es wichtig, dass der Windelbereich komplett trocken ist, bevor die Eltern dem Kind eine frische Windel anlegen. Wenn möglich, darf der Po des Babys gerne an der Luft trocknen. Viele Babys lieben solche Momente, in denen sie frei von ihrer Windel strampeln können.

Sofern der Po des Babys nicht wund ist, ist es nicht nötig, Cremes oder Puder aufzutragen. Maximal eine hauchzarte Schicht Babywundschutzsalbe ist zu empfehlen, da das Baby somit durch diese zusätzliche Schutzschicht beim nächsten Stuhlgang in der Windel extra geschützt ist. Ein hauchdünner Schutzfilm ist völlig ausreichend. Sofern es dem Baby gut geht und es keine wunden Stellen im Windelbereich gibt, reicht eine gründliche Reinigung meist aus. Eine übermäßige Intimpflege ist hingegen nicht erforderlich.

Informieren Sie sich im Baby Feuchttücher Test über die besten Produkte für eine optimale Intimpflege im Windelbereich.